Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 19:03




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Austausch Bremsbeläge 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:06
Beiträge: 723
Wohnort: Minden
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Tawineu hat geschrieben:
Oh, schon fertig, hab mir gerade Chip´s geholt :mrgreen:


jaja Geld für Chips haste....... :D :D :D :D

_________________
Grüße aus Minden
Patrick


www.gidf.de


Fr 11. Feb 2011, 11:49
Profil ICQ YIM
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 21:29
Beiträge: 1279
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
da hab ich ja auch einen Mehrwert von :up:

_________________
--------------------------------------------------
Gruß Tassilo

MGF/TF
Rover 75/MG ZT 260
http://www.mg-stammtisch-rnm.de
<<Life's too short not do!>>


Fr 11. Feb 2011, 12:46
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 15:38
Beiträge: 1196
Wohnort: MZ
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Tawi - Ich habe mal so ein "Billig" Bremsensatz gekauft und verbaut - allerdings war ich damals 20 und Azubi. Das war so ne Gelbe Packung samt Belägen - ich meine auch dem Land der Dönertiere. Aus Fehlern lernt mann denn nach der zweiten Vollbremsung waren beide Scheiben krumm ! Das Lenkrad war kaum noch zu halten über 80 kmh sodaß die Bremse gerade mal 1000 km gehalten hatte und gegen ATE getauscht wurde. Diese Kombi hatte dann knappe 100tkm gehalten und seither kauf ich NIE wieder son billigkram. JA - man kann auch glück haben aber mann muss es nicht herausfordern. Unterhalte Dich mal mit dem Bremsen Heinz zum Thema Billigbremsen denn der gute Kai kann Dir bestimmt näheres dazu sagen falls gewünscht.

Gruss, Gallex.

_________________
Quattro bedeutet daß man erst dort steckenbleibt wo kein Abschleppwagen mehr hinkommt : )


Fr 11. Feb 2011, 16:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2009, 16:00
Beiträge: 128
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Jetzt macht ihr mir langsam Angst!

Hab letzten Sommer alle meine Scheiben und Belege durch die von kfzteile24 ersetzt. Bis jetzt hab ich noch keine Probleme gehabt... (2.500km)

Material: ~140€
Zeitraum: einen Samstag (auch nur weil eine sche** Schraube rausgebohrt werden musste)

_________________
MG TF 135 bj02


Fr 11. Feb 2011, 17:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 14:02
Beiträge: 4514
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
wie gesagt solange du nur so dahin lämpelst wird nicht viel passieren aber nach dem fall der fälle sieht das meist anders aus...


Fr 11. Feb 2011, 17:59
Profil
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 20:15
Beiträge: 627
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Hallo
@ Mariner
Also da hast du dir ja die richtige :mrgreen: :mrgreen: Firma ausgesucht die sind bei mir um die ecke und da hatte ich auch mal angefragt, wegen meinem HGF und der sagte mir so mit ca 2000€ müsste ich schon rechnen :down: :down: :down: :down: bei Bryjak in Darmstadt wollten die ca 1300€ mit orginal Rover teilen.Da habe ich schon öffter gehört das der nicht so günstig wäre,und der ATV in Weiterstadt ist zwar ne kleine bude aber bei dem bekommst du von ATE bis NGK alles und wirklich ist der der günstigste in raum Darmstadt ruf doch einfach an und frage mal an.würde mich auch mal intressieren und was denn einbau angeht da habe ich auch jemand wenn du intresse hast der weis was er macht :up: :up: :up: :up: :up:


Gruß Michael

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Fr 11. Feb 2011, 19:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Dez 2008, 00:21
Beiträge: 51
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Ich hatte noch keine Probleme mit kfzteile24 gehabt.
Die Bremse ist ein sicherheitsrelevantes Teil, deshalb immer auf die E-Kenzeichnung mit dazu passender Nummer achten!

Alles andere ist nicht nur lebensgefährlich für Euch, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer, und wenn was passiert, zahlt evtl. die Versicherung nicht, da die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt.

Es gibt natürlich Preisunterschiede zu EBC oder ATE.
Die Firmen möchten die Forschung und Entwicklung für die verbesserten Mischungen,
die weniger aggressiven Abrieb produzieren, nicht verglasen und höhere Temperaturen aushalten, bezahlt haben.

Ich habe die Scheiben und die Beläge der Fa. NK bekommen für rund 130,-€. Bin zufrieden.
Evtl. halten die Teile nur 50Tkm, aber für den Preis ist es akzeptabel.

Also, es ist ein freies Land...
...Jeder muss selber wissen...

Schöne Grüße und eine gute Fahrt

Andreas


Fr 11. Feb 2011, 21:28
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 07:34
Beiträge: 2613
Wohnort: Nürnberg
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Ich war eben mit dem Streetwise in der Fachwerkstatt, weil im Moment absolut keine Zeit ist selber nachzugucken. Bremsbeläge vorne mit Einbau 135 €. Also einigermaßen erträglich.

_________________
oktagonale Grüße

Jürgen


MGF VVC - Rest in pieces.
Jetzt MGTF 80th LE
Rover 114 GTa
Rover 114 GTI - neu in der Familie zugelassen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bards we are! Bards we will be!


Sa 12. Feb 2011, 11:15
Profil

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 09:29
Beiträge: 80
Wohnort: Schotten (Vogelsberg)
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Hallo,

bei mir ist das Thema auch dran. Die Werkstatt hat mir heute ein Angebot unterbreitet...da musste ich erstmal schlucken.
634,33 € für Bremsscheiben vorn zzgl. 672,01 € für die Bremsscheiben hinten (inkl.MwSt.+Montage). Aber hallo!
Jetzt reichts mal. Die haben erst heute 690 € für Türschloss und Scharniere bekommen. :evil:

Apropos kennt jemand eine empfehlenswerte Werkstatt. Ich reise auch bis Oslo :twisted:

Gruß Caecilie


Mi 23. Feb 2011, 18:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 14:02
Beiträge: 4514
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
die sind dann aber vergoldet oder ???

bei den preisen für teile muss ja was besonderes dran sein.... oder sind sie in pink ??


Mi 23. Feb 2011, 18:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Dez 2010, 10:25
Beiträge: 56
Wohnort: Reinheim früher Lindlar
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Pink und mit Swarovski besetzt... :up:


Mi 23. Feb 2011, 18:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 14:02
Beiträge: 4514
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
stimmt sowas bekommt dein chuck ja immer... da funkelt sogar der zahnriemen :D :D


Mi 23. Feb 2011, 19:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Jan 2011, 10:09
Beiträge: 44
Wohnort: Hähnlein
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Hallo miteinander,
ist zwar schon ein Weilchen her, daß ich den Beitrag ins Forum gestellt habe, aber der Ordnung halber hier nun die Fortsetzung der Geschichte:

Ich hatte ja im Forum angefragt, weil es mir dubios vorkam, daß vorn und hinten die Bremsscheiben samt Belägen fertig sein sollten und der Spaß dann ca. 750,-- € kosten sollte.
Also bin ich in eine andere MG-Werkstatt gefahren (Fa. Bryjak in Darmstadt). Dort hat man das Fahrzeug auf die Bühne gestellt und mir dann mitgeteilt, daß alle Bremsscheiben völlig i.O. seien (noch mehr als 2/3 der Soll-Stärke), lediglich die hinteren Beläge waren fällig.
Die habe ich dann ersetzen lassen (88,-- € Material von ATV aus Weiterstadt, 80,-- € Arbeit). Ist schon ein Unterschied, oder ?

Tja, und dann hatte ich noch Pech auf dem Weg von Fa. ATV in Weiterstadt (neue Bremsbeläge auf dem Beifahrersitz) zu Fa. Bryjak:
Hab auf regennasser, dreckschmieriger Straße in einer Kurve mit negativer Überhöhung (nach außen hin tiefer liegend) mit dem ausbrechenden Heck des MG gekämpft (bei Tempo 30 - 40), hab ihn auch ganz gut abgefangen, aber am Straßenrand stand irgendein sinnloses Verkehrsschild. Dessen Mast habe ich mit der rechten hinteren Fahrzeugecke noch erwischt und mir dabei die hintere Stoßstange auf der rechten Seite abgerissen. Hätt heulen können, so war mir zumute. Abschleppen in die MG-Werkstatt in Darmstadt, dann zweieinhalb Wochen für die Reparatur. Neue (gebrauchte) hintere Stoßstange, kleinere Dellen ausbeulen, nachlackieren.

Das Geld, welches ich eigentlich einsparen wollte, hab ich für die Reparatur dann doch hingelegt.
Soweit mal dazu...

Gruß von TF

_________________
Zuviel zerreißt den Sack ! (alte Müllerweisheit)


Fr 18. Mär 2011, 15:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 15:38
Beiträge: 1196
Wohnort: MZ
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Ärgerlich und gleichzeitig dumm gelaufen :down: Ich könnte ja jetzt sagen hättest Du dir die Fahrt zum ATV gespart und die Beläge für 10,- mehr beim Bryjak gekauft dann wäre das nicht passiert und Du hättest auch den Sprit gespart aber jetzt wird gleich so mancher mit mir meckern weil der Bryjak ja soooooooooooooooo teuer ist und es das Zeug für 3,879 €uro auch woanders billiger gibt .. aber da muss man erstmal hinfahren und manchmal rechnet sich der ganze mist sowieso nicht wegen 5 €uro die unterm Strich eventuell übrig bleiben. Aber egal - hauptsache der F ist wieder ganz :up:

Gruss, Gallex.

_________________
Quattro bedeutet daß man erst dort steckenbleibt wo kein Abschleppwagen mehr hinkommt : )


Sa 19. Mär 2011, 23:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 21:29
Beiträge: 1279
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
ojeoje, :konfus:

_________________
--------------------------------------------------
Gruß Tassilo

MGF/TF
Rover 75/MG ZT 260
http://www.mg-stammtisch-rnm.de
<<Life's too short not do!>>


So 20. Mär 2011, 09:57
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:58
Beiträge: 12
Wohnort: Solingen
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Ich hab schon alles probiert... von NOName über Zimmermann und ATP.... allerdings am Winterauto ( Audi S4 ) und ich muss sagen so schlecht waren die billigen gar nicht!
Zimmermann sind an der Bohrungen gerissen und die ATPs sind nur gut, wenn sie warm sind... die billigen haben sogar nen ganzes WE auf dem Hockenheim ausgehalten, das haben die Zimmermann nicht geschafft. Die teuersten bei meinem Test waren die originalen!!! Eine Vollbremsung bei 280 und die waren wie ne Schallplatte in der Sonne....
Und ich muss hier doch einigen mal Recht geben, viele Markenprodukte werden in einem anderen Karton billiger verkauft, kennen wir ja auch aus dem Supermarkt... die Menge macht es eben.....
Also ausprobieren und kundtun ;-)


Di 22. Mär 2011, 15:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 21:29
Beiträge: 1279
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Hab ich schon immer gesagt :lol:

_________________
--------------------------------------------------
Gruß Tassilo

MGF/TF
Rover 75/MG ZT 260
http://www.mg-stammtisch-rnm.de
<<Life's too short not do!>>


Di 22. Mär 2011, 15:53
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 09:19
Beiträge: 1063
Wohnort: Ludwigsburg
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Also..bei mir stehen neue Scheiben hinten an.
Dann wohl auch gleich Beläge.

Etl. mach ich dann auch gleich die VA.

Die Preise sind ja nun sehr unterschiedlich.... :o

Für Komplettsatz komm ich bei Bremsen-heinz auf
Scheiben vorne 120€
Scheiben hinten 120€

beläge vorne 90€
beläge hinten 70€
also kpl. ca. 400€ :shock:

bei Bandel Komplettset 130€....da stellt sich natürlich schon die Frage...

habe da nun folgende Idee :idea: ... günstige (nicht billige) Scheiben und greenstuff-Beläge..
z.Bsp. Scheiben von NK: Scheiben VA 44€, HA 44€

Also: Wer hat Langzeiterfahrung mit günstigen Bremsscheiben???
Könnten die auch mit EBC greenstuff harmonieren?? :?:

_________________
Life is tooo short not to ;)

zuerst LB-MD 1963 MGF 1,8i MkI von 55.000km-155000 km, VIN 507105 brg (HFF)/beige
jetzt: LB-MG 5563 MGF 1,8i MkII ab km 66.000 z.Zt. 211 000km, VIN 534335, brg (HFF)/black mit DK52, Carbonairbox, cw,short knuckles etc


Do 23. Feb 2012, 21:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 15:38
Beiträge: 1196
Wohnort: MZ
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Können .. müssen aber nicht. Wenns mit dem Reibwert nicht passt kannst Du gleich nochmal tauschen weil die Scheibe krumm ist oder der Belag verglast. Man sollte nicht alles mit allem zusammenmischen sondern nur sachen die Passen. Ich hatte auf die orig. Scheiben damals Greenstuff an der VA verbaut und nach 2 vollbremsungen waren die Scheiben krumm.

Gruss, Gallex.

PS. Was zum teufel ist NK ??? Warum kauf ihr nicht was bekanntes denn bei Bremsen und Reifen sollte man nicht sparen und was gutes kaufen - meine Meinung.

_________________
Quattro bedeutet daß man erst dort steckenbleibt wo kein Abschleppwagen mehr hinkommt : )


Do 23. Feb 2012, 21:38
Profil

Registriert: Di 5. Okt 2010, 16:29
Beiträge: 2257
Beitrag Re: Austausch Bremsbeläge
Detlef, kuck mal hier, hab da gute Erfahrungen gemacht. Scheiben und Beläge passen, wenn du Greenstuff Beläge willst frage einfach an.
http://stores.ebay.co.uk/JRT-AUTOMOTIVE ... .m14&_vc=1


Do 23. Feb 2012, 21:50
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de