Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2024, 11:28




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum 
Autor Nachricht

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
12 Jahre hatte ich den MGF, getauft auf den Namen Kate, nun. Unzählige Stunden Arbeit, viele Tausend Euro investiert und den Wagen zu einem echten Unikat gemacht... Im Mai wurde Kate 20 Jahre jung.

Gestern Mittag fing dann der Motorraum aus bislang noch ungeklärter Ursache Feuer. Ich saß noch im Wagen, auf einer engen Landstraße, als durch die Scheibenverkleidung oben am Dach dichter Rauch drang. Das Dach war bei dem schönen Wetter glücklicherweise unten, sonst wäre ich innerhalb von Sekunden im inneren "Blind" gewesen, es ging alles rasend schnell. Kate wurde noch in den Grünstreifen gesetzt, ein Griff zum Handy und den Rucksack sowie Kate´s Papiere... dann war der Wagen nur noch ein großer Feuerball. Ein bis zwei Minuten länger im Wagen und wer weiß wie es für mich ausgegangen wäre, glücklicherweise bin ich ohne jeden Kratzer da raus gekommen. Der Schock sitzt allerdings tief und ich hab übelst Probleme mit der Situation und dem Verlust. (Bilder folgen gleich) Aber seht selbst:

Ich habe nun ein paar wenige Dinge zu verkaufen, ein Hardtop, eine original Hülle dafür, einen original Heckträger und unzählige Ersatzteile sowie diverse Sachen rund um MG, einfach alles, was ich je gesammelt habe. Wer interesse hat kann mir unter Torsten-Knoll@gmx.de gerne schreiben.

Wie sehr mir der Wagen jetzt fehlt ist mit Worten absolut nicht zu beschreiben. Mit einem Freund zusammen besteht die Überlegung, Kate wieder vollständig aufzubauen, aber wie realistisch das ist....


So 5. Sep 2021, 07:48
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1053
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Mein Beileid. :-(

Bist zumindest heil rausgekommen. Ich wurde mal gewarnt die Spritleitungen am Benzinfilter mit nem Kabelbinder zu sichern. Ob das hier die Ursache war wird keiner nachvollziehen können.

War das ein schwarzer Trophy oder hättest du den umgebaut? Weil ich sehe ne 4 Kolbenbremse und ne Trophy Front sowie Spoiler.

Solltest du nicht wieder aufbauen melde ich interesse an der Frontschürze inkl. Nebler an.

Grüße aus Chemnitz


So 5. Sep 2021, 11:23
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Es war ein "normaler" MPi aber eben modifiziert. Spritleitungen waren intakt, gesichert und so gut wie neu. Der Vorderwagen scheint noch intakt zu sein, der Wagen geht jetzt erstmal zum Brandgutachter und dann schaue ich ihn mir mal genauer an.

Der Wagen fuhr noch ganz normal, hatte also Leistung, bin mit etwa 90Km/h hinter einem her gefahren, etwas Bergauf ging es dort. Die Elektronik viel dann in Teilen aus (Batterieleuchte war an), ich wollte abbremsen und trat ins Leere, erst nach mehrmals pumpen kam noch etwas Druck an und der Wagen zum stehen. Die Benzinzufuhr schließe ich daher mal aus das hätte man auch gerochen aber es stank nur nach verbranntem Kunststoff, ich hab eher Kabelbrand im Verdacht, irgendwo in Richtung LiMa evtl., möglich das es dort die Zahnriemenverkleidung weggekokelt hat... ich war über Nacht weg, sehr ländlich und der Wagen stand draußen, ggf. hat was darin rum geknabbert... Wird der Gutachter hoffentlich feststellen.


So 5. Sep 2021, 11:42
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1053
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Hm, schon heftig.

Hattest du einen Feuerlöscher im Auto und denkst du das der etwas gebracht hätte in der Situation?

Viele haben ja so einen kleinen im Fussraum.

Aber wenn ich das hier so lese dann vermute ich das damit auch nicht viel zu retten gewesen wäre.. (?)

Aufjedenfall wäre interessant zu erfahren was der Brandexperte rausgefunden hat. Dann können wir vielleicht den ein oder anderen Community F / TF retten vor sowas.

Grüße aus Chemnitz


Mo 6. Sep 2021, 05:19
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Nein, einen Feuerlöscher hatte ich nicht dabei, der hätte auch nichts gebracht, der ganze Motorraum brannte schon, zuerst hatte ich ja nur Rauch im Dachrahmen, als ich dann anhalten konnte war es schon längst zu spät.

Der Rauch zog wohl durch die Schweller bzw. den Unterboden irgendwie zum Dach rein... Ein komischer Anblick war das, als ich den Heckdeckel öffnete, man das ging alles so rasend schnell das kann man gar nicht beschreiben. Ich bin noch immer völlig geschockt von der Situation und dem Verlust, 12 Jahre habe ich in das Auto investiert, geliebt und gepflegt wie verrückt, unfassbar.

Ich hatte vor gut einem Jahr mal daran gedacht so eine CO2/Schaum (Renn-) Löschanlage einzubauen, aber aus Platzgründen verworfen und wer denkt schon daran das sein Auto mal abfackelt...

Naja, ich berichte hier sobald es Erkenntnisse zur Brandursache gibt.


Mo 6. Sep 2021, 06:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 5187
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Richtig ärgerlich, schade ums schöne Auto.

_________________
Gruß
Dieter
MGF/TF http://www.mgfcar.de
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen!


Mo 6. Sep 2021, 09:57
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 00:49
Beiträge: 1381
Wohnort: Le Chêne, Provence-Alpes-Côte d’Azur
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Mein Beileid. :cry: Ich hab Teilkasko, die ja sowas abdeckt. Die Frage ist..... WAS rückt so ne Versicherung raus??? Das man die investierten Millionen nicht zurück bekommt ist klar. Aber soviel, dass man ne gescheite Basis kaufen kann sollte schon sein....
Bei meinen Schiffen hab ich immer ne feste Summe die ich bei Totalverlust bekomme. Sollte es bei Autos auch geben.

_________________
Dirk, der neu-Provinzler ;-)


Mo 6. Sep 2021, 11:42
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Ich war heute einige Stunden am Rhein unterwegs, bin jetzt erstmal krank geschrieben, weil mir das total nahe geht und ich echt riesen Glück hatte da rechtzeitig rausgekommen zu sein, noch zwei Minuten und der Innenraum war auch in Brand...
Konnte eben mal abschalten und nachdenken. Ich weiß jetzt wo der Wagen untergestellt ist und fahre morgen früh hin, evtl. begleitet mich ein Freund, er ist Autolackierer.
Wir wollen zunächst sehen, ob das Blech noch ok ist, Lack, Kunststoffteile usw ist ja erstmal Latte, das Blech lässt sich wieder richten, Hilfsrahmen müssten das Feuer sicher auch überlebt haben oder die werden halt getauscht, dachte eh dann an TF Fahrwerk einsetzen (müsste ja gehen oder?)

Wahrscheinlich bin ich so bescheuert und baue den MG wieder vollständig auf. Auf jeden Fall schleppe ich ihn erstmal wieder in die heimische Garage und grübel dann mal alles durch, Teilespender bekommt man ja und im Grunde alles kein Hexenwerk.

Im April war der Wagen beim Gutachter, ok der hat Kate eine 6.900,00€ verpasst, der hatte offensichtlich keine Ahnung, aber egal, der ADAC erkennt das Gutachten wohl an, da es nunmal da ist. Besser als nix und für die ersten Arbeiten an der Karosserie schonmal ganz ok.

Wenn man so ein Fahrzeug 12 Jahre lang hat, die Kinder darin groß geworden sind, die erste große Jugendliebe auch darin mit gefahren ist und überhaupt, die ganze Liebe, das viele Geld und die Zeit die drin steckt, ich kann den einfach nicht so in die Presse stecken.

Und ob ich nochmal so was sau cooles fahren darf? Der ist schon ein toller Anblick gewesen, und der Klang erst... Ich hatte vor wenigen Wochen noch zum Bastuck den 4-2-1 Edelstahlfächer vom Satur gekauft und eingesetzt.

Außerdem hab ich (außer am Ranger) sonst nix zu schrauben und brauche Beschäftigung :D

Naja, die Frau ist schon mal vorgewarnt :D :D :D


Mo 6. Sep 2021, 16:18
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1053
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Viel Erfolg und langes Durchhaltevermögen solltest du das durchziehen in welcher Form auch immer. :up:

Wegen der Weiterverwendung der Karosse hätte ich bedenken, weil das Feuer durch die Hitze ggf. die Metall Gefügestruktur verändert haben könnte und somit die Festigkeit nicht mehr gegeben ist oder in die Gegenrichtung zu Fest und damit wieder Spröde (im Crashfall). Wurde der Wagen von der Feuerwehr mit Wasser oder Schaum gelöscht (= Schockabkühlung= Härten).

Aber ich muss zugeben das sind nur theoretische Erfahrungen aus meiner Studienzeit (Werkstoffkunde) und hat keinerlei praktischen Hintergrund.

Respekt auf jeden Fall. Würde mir das passieren, ich würde glaube ich aufgeben. Der Schaden wäre einfach zu groß und eine Wiederbeschaffung zu schwierig.

Grüße aus Chemnitz


Mo 6. Sep 2021, 20:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2452
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Von den Bildern her ist der Wagen Schrott, auch wenn es weh tut.

Ursache könnte :!: mit den erfolgten Schraubarbeiten in Zusammenhang stehen.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 6. Sep 2021, 22:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2452
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
So oder so natürlich sehr schade. Aber von den Bildern her ist wirtschaftlicher und vermutlich auch technischer Totalschaden eingetreten. Klar, man kann fast alles wieder aufbauen. Hier gehe ich jedoch davon aus, dass man bis auf die Rohkarosse zerlegen und komplett neu aufbauen muss. Vom Versicherungsgeld einen guten anderen MG (F oder gar TF) kaufen und ggf. noch verwertbare Teile aus-und ggf. umbauen scheint mir realistischer bzw. praktikabler.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 6. Sep 2021, 22:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:39
Beiträge: 492
Wohnort: Mainz
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Auch mein aufrichtiges Beileid!
Auch ich kenne das Gefühl, als meine Frau den Kleinen gegen ein Wand setzte und nur noch Schrott übrig blieb.
Wieder aufbauen ist Quatsch und unwirtschaftlich. Ich habe mir dann auch einen gut erhaltenen F angeschafft
für schlappe 1500 €. Hab dann noch nen neuen Kühler und neue Bremsscheiben mit Belägen investiert und das wars dann. zusammen um die 2000 €.
Dein Wiederaufbau würde wahrscheinlich ein Vielfaches kosten!

_________________
Ich will immer Alles selber machen! Natürlich nur am "F-chen"


Mo 6. Sep 2021, 22:45
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
So, ich war heute dann ein letztes mal am Wagen, verdammt schwerer Anblick. Kurz um, er geht in die Presse, da ist nichts mehr was man machen könnte. Es muss so heiß gewesen sein, selbst die Felge hinten links fehlt zur Hälfte, einfach weggeschmolzen.

Der Motor ist Klump, die 52 DK futsch, unglaublicher Anblick. Die Karosserie ist ausgeglüht und wirft Wellen und Beulen, da ist nix mehr grade, alles verzogen, wahnsinn. Mir ist völlig unklar wie man da noch feststellen will warum das Feuer ausbrach. Zumal die meisten teile überhaupt nicht mehr da sind.

Ich suche dann mal nach einem Ersatz, TF wäre schön, Trophy oder Spark, hab schon drei gefunden die in Frage kommen.

In UK gibt´s ja auch noch Rohkarossen zu kaufen, aber die dürfte man wohl nicht mehr zugelassen bekommen, oder??


Di 7. Sep 2021, 18:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1370
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Naja, der Kostenfaktor ist bei diesen Liebhaberstücken meines Erachtens erst mal irrelevant.
Ich verstehe gut die Gefühlslage von Torsten.
Aber auch ich würde mir zumindest erst mal die Meinung eines Sachkundigen einholen, was eventuelle Brandschäden an den tragenden Karosserieteilen sein könnten.
Wenn du Pech hast, ist der Fall eingetreten, den Tomcatciller beschreibt und das Material hat nicht mehr die EIgenschaften, für die das Auto konstruiert wurde.
Dann lieber einen günstigen gut erhaltenen beschaffen und möglichst viele Teile vom abgebrannten dort weiterverwenden.
Oft hat man auch noch neue Ideen, für die es beim alten zu aufwendig geworden wäre und nun bietet sich die Chance, die beim Aufbau eines neuen "built, not bought F/TF" einfließen zu lassen ;)

edit: sehe gerade, dass es sich mit dem Gutachter wohl schon erledigt hat.

Eine Rohkarosse bietet dann natürlich die Möglichkeit, so gut wie alles "customized" zu machen, da du ja auch alles selbst zusammenbaust.
Wenn der TÜV mitspielt, kannste im Prinzip ein Kit-Car draus machen, mit ganz anderem Motor drin z.B., oder einen optischen "TF500- Extreme" :mrgreen:

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Mi 8. Sep 2021, 16:15
Profil

Registriert: Fr 8. Jan 2010, 21:58
Beiträge: 193
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Mir ging es bei Kate nie um Wirtschaftlichkeit, Sinn oder Unsinn, dass war einfach wie mein drittes Kind, Hobby, Leidenschaft, einfach was ganz seltenes fahren, nach einem scheiß Tag in die Garage, Schrauben, fahren, der Klang, der Geruch und mit der Perle in den Sonnenuntergang etc. etc.

Von 2015 - 2017 hatte ich Kate in meiner stink normalen Garage vollständig zerlegt, der gesamte Unterboden war Schneeweiß lackiert, ich kann gar nicht aufzählen was da alles neu verbaut wurde, egal was ich in den Fingern hatte, alles wurde komplett überholt oder erneuert. Etwa 12.000 Euro sind da in Zwei Jahren reingegangen... mir war das Geld immer sch... egal, gekauft habe ich alles was nach MG aussah, sogar einen der seltenen Innehimmel konnte ich ergattern. Tja das ist nun alles weg.

Heute war ich bei Bartzick, die Auswahl leider sehr gering und das was da war - gepfeffert von den Preisen her, teilweise bis 10.000€ will er sehen. Ein TF 135 in schwarz steht dort für 7.500€ - der war zwar soweit gut, aber der Preis stört mich etwas, muss ich mir mal überlegen.

Es wird wieder ein MG, soviel steht fest und der wird genau so wieder zerlegt und neu aufgebaut, ganz nach meinen Wünschen, mir ist echt egal was das kostet oder wie lange es dauert. Ist wohl "jetzt erst Recht" und ein Seelenpflaster für den Verlust. Aber diesmal denke ich über Brandschutz nach, das passiert mir nicht nochmal.

Jetzt stöber ich mal in Ruhe nach möglichen Fahrzeugen, ein Spark, Cool Blue oder ein TF160, irgendwas in der Richtung, so bis 8.000€ - oder ich kaufe eine "alte Karre" und zerlege sie komplett, mal sehen.


Mi 8. Sep 2021, 17:21
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1053
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
ToKno76 hat geschrieben:
einfach was ganz seltenes fahren, nach einem scheiß Tag in die Garage, Schrauben, fahren, der Klang, der Geruch und mit der Perle in den Sonnenuntergang etc. etc.
So romantisch diese Geschichte auch ist, ich habe mittlerweile eine andere Vorstellung zum Thema "Lebenstraumauto". Ich habe meinen ersten F vom Vater geschenkt bekommen. Hatte über die Zeit und Vorfälle und Gelegenheiten (danke an Mike /Xpower) ein hübsches Auto drauß gemacht, war aber aufgrund der Substanz nie wirklich zufrieden mit dem Auto. Ich wollte mehr.

2019 kam dann der zweite F in Form eines Trophy. Wunschfarbe blau, nur 41Tkm runter , technisch sehr guter Zustand, paar Lackmängel und Abnutzungen im Innenraum - beherrschbar. Potentieller Sammlerzustand würde ich sagen. Macht mich das Glücklich? Bin ich zufrieden damit? Nein! Obwohl das das erste Auto war was ich mir selber rausgesucht und gekauft habe. Der ist sogar noch ganzjährig angemeldet... warum keine Ahnung. Fahre ich damit? Nein! Die letzten 7 Jahre seitdem ich MGFs fahre hab ich mit den Autos zusammen 8500 km zurückgelegt. Davon 1500 mit dem Trophy. Und da war die 600km Überführung von HH mit dabei.

Also mal im Ernst, ja, die Leute gucken schon was der F für ein Auto ist. Aber was seltenes? Besonderes? Sry da bin ich mittlerweile anderer Meinung. Da gibt es in die Richtung "Roadster - sportlich" jede Menge bessere Optionen (Fokus auf Leistung/Gewicht). Und in die andere Richtung "Cabrio - komfortabel - selten - Leistung" eine faktisch unendliche Auswahl die nur durch Geld begrenzt wird.

Mein aktueller Traum wäre ein Jaguar XKR (X104) 4.2 Cabrio. Britisch, Innen schön beige mit Wurzelholz und außen in dunkelblau. So wie mein jetziger F, nur erwachsen mit V8 Sound und Aston Martin Lock. Wird ein Traum bleiben als Ingenieur im Osten....

Grüße aus Chemnitz


Mi 8. Sep 2021, 20:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 1301
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Tomcatciller hat geschrieben:
Die letzten 7 Jahre seitdem ich MGFs fahre hab ich mit den Autos zusammen 8500 km zurückgelegt. Davon 1500 mit dem Trophy. Und da war die 600km Überführung von HH mit dabei.


Whaaaaaaaaaaaat?

Ja, dann haste auch nix vom Fahrspaß. Den schätze ich deutlich anders ein. Insbesondere Fahrerfahrungen mit Boxster S und MX-5 ND haben mir gezeigt: ein auf den Punkt gebrachter F / TF ist unschlagbar in smiles per mile auf normalen Landstraßen...Und ich hab das Gefühl ich sehe mehr McLarens als MGs hier - und noch mehr Bs als Fs und TFs - und auch Jaq XKs sehe ich häufiger...

@Torsten:
nach so viel Arbeit und liebe muss das wirklich ein herber Verlust sein. Ich hoffe die Freude, heil da raus gekommen zu sein, tröstet ein bisschen. Viel Erfolg dabei eine gute Basis für den Aufbau eines Nachfolgers zu finden!

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC MKI ('96) BRG (HAM) - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI MKI ('98) BRG (HFF) - Donnerstag 29. Oktober 1998
MG TF 135 Spark ('04) XPower Grey (LEF) - Mittwoch 20. Oktober 2004


Do 9. Sep 2021, 06:48
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Ich wohne mitten im Ruhrgebiet und fahre pro Woche 1000km Autobahn (arbeite im Sauerland) - da mal einen MGF oder TF sehen ist schon eher rar und ich kann einfach keine Kiste von der Stange haben.

MX5, SLK usw da guckt doch keiner mehr hin, so viele sind es hier. In Essen Kettwig und Essen Werden fahren viele schöne Young- und Oldtimer rum, da bist du mit dem MG auch immer gerne gesehen, hab schon so viele coole Unterhaltungen gehabt, selbst der TÜV dauert immer ewig weil man was zu erzählen hat. Crimak42 - Danke für deine Worte. Derweil geht´s mir schon besser, der erste Schock ist weg und ich schaue nach einem passenden Ersatz zum pflegen und bewahren.

Ich fahre Samstag einen TF besichtigen, sieht absolut top, edel und gepflegt aus, der Preis passt und ich kann mir gut vorstellen den sofort zu kaufen. Mal sehen, ggf. fahren wir ja mit zwei Autos wieder heim ;)


Do 9. Sep 2021, 14:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1370
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Ja, Geschmäcker sind verschieden ;)
Der F/TF ist meiner Meinung nach in Punkto Preis/Fahrspaß schon sehr hoch angesiedelt auf dem Fahrzeugmarkt. Noch mehr vielleicht ne gut gemachte Elise, aber auch preislich oberhalb 30k € gebraucht, und noch weiter nach oben je nach Alter und Umbauarbeiten.
Noch geiler wäre ein Lancia Stratos, allerdings dann auch in special edition, ähnlich dem da: https://www.youtube.com/watch?v=mtZ8Ph7lt3o
Allerdings wohl jenseits der Preisgrenze :lol:

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Do 9. Sep 2021, 16:22
Profil

Registriert: So 21. Mai 2017, 12:31
Beiträge: 20
Beitrag Re: RIP Kate - Totalverlust nach Feuer im Motorraum
Nachdem der MGF nun seit knapp zwei Wochen in der heimischen Garage steht und mittlerweile so gut es noch an der Vorderachse ging ausgeschlachtet wurde, habe ich ein zweites Mal, diesmal aber mit sehr viel mehr Zeit Ursachenforschung betrieben.

Ein Brandgutachter war nicht vor Ort, reguliert wurde der Schaden auch so, immerhin das (viel zu knapp erstellte) Wertgutachten wurde anerkannt - als Tipp an euch, lasst eines machen, wurde zumindest vom ADAC (Versicherung) ohne wenn und aber akzeptiert! Immerhin 6.900,00€ in meinem Fall.

Klar, durch das Feuer wurde natürlich so ziemlich alles zerstört, selbst der Tank ist komplett futsch, unglaublich der Anblick insgesamt. Ich hatte den Wagen für eine einzige Nacht draußen geparkt, in einer sehr ländlichen Gegend und da laufen u.a. zwei Katzen rum, eigentlich immer, die gehören da zu dem angrenzenden Grundstück. Ich hatte ja irgendwie direkt Katze/n oder Marder im Verdacht, unser Kater hier zuhause liebt Kabel und es ist echt erstaunlich, was der so zerbissen bekommt, nicht nur Kabel müssen dran glauben.

Kontolliert habe ich zuerst die Bremsleitungen (Röhrchen), da ich zunächst durch den Ausfall der Bremse davon ausging, da wäre was gelöst oder gebrochen. Selbst nach diesem Feuer war da aber alles i.O.

Die Kabel waren alle noch vollständig erhalten, zumindest die Kupferlitzen mit samt der Crimpung darauf. Und da habe ich dann als nächstes angesetzt mit der Suche.

Ich habe von allem was ich sah sehr viele Fotos gemacht, für später sozusagen. Beim durchsehen am PC dann etwas, das ich beim hinsehen im Motorraum gar nicht bemerkt hatte: das Massekabel Motor zu Karosserie. Diagonal und in der Länge unterschiedlich, direkt unterhalb des Kabelschuhs durchtrennt, ein Stück weiter der Kupferlitzen gefolgt ähnliche Spuren, nur nicht ganz durchtrennt, jedoch in Teilen. Ein ähnliches Bild an den wesentlich dünneren Litzen, welche zur Zündung hochlaufen, also alles oberhalb des Getriebes hin zum Nockenwellensensor und den Zündspulen. Auch hier sind einzelne Adern unregelmäßig durchtrennt, andere geknickt oder eben noch komplett. Exakt so auch am Kabel, das von der Sicherung zum Anlasser runter geht, auch beschädigt.

Da mir ja während der Fahrt, als es schon brannte, die gesamte Bordelektronik zusammenbrach vermute ich, das der Strom, kommend von der Lichtmaschine (85A), sich dann einen anderen Weg gesucht hat und es zur Überlastung und somit zum Kabelbrand kam.

Ich habe mir zum Trost nun einen sehr guten MG TF gekauft, der in einer Woche sein neues Zuhause bekommt. Ich werde ihn mir so herrichten, wie einst meine gliebte Kate war, also wieder viel Geld und Arbeit reinstecken. Diesmal aber mit wesentlich mehr Schutzmaßnahmen, zumindest fahre ich nicht mehr ohne Feuerlöschsystem darin. Auch die anderen beiden Autos hier im Haushalt haben nun zumindest Feuerlöscher an Bord, rein der Gedanke zählt und das gute Gefühl, ich könnte ggf. das schlimmste verhindern.

Vor wenigen Tagen erst sah ich auf der A45 einen Kleinwagen lichterloh brennen, der junge Mann hatte noch was er konnte aus dem Kofferraum geholt... Das kam mir doch sehr bekannt vor.

Euch allen weiterhin eine gute und sichere Fahrt.


Fr 1. Okt 2021, 17:36
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de