Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 10:50




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Ein Jahr mit dem TF 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Ein Jahr mit dem TF
Hallo liebe MG-Freunde!

Nun habe ich meinen TF seit einem Jahr und wollte mal berichten, was einen alles so erwarten kann wenn man sich für ein TF entscheidet. Zum Glück schockt mich das folgende nicht.

Zunächst einmal machte das Auto einen guten Gesamteindruck:
+ gepflegter Eindruck innen wie außen
+ Werkstatt- und Wartungshistorie vorhanden
+ Modell, Farbe, Ausstattung passt
+ ZKD wurde aufgrund Überhitzung vor über 20TKm gemacht.
+ Kühlwasserrohre aus Edelstahl
+ neue, untere Querlenker
+ TÜV neu, der TÜV hatte die Querlenker bemängelt was ein Indiz dafür ist, das er das Auto gesehen und hingesehen hat.
+ Unterboden nicht schön aber nicht rostig.
+ kein "Tuning" -> das entscheide ich lieber selbst.
- Schwellerenden vorne angerostet
- eine Delle
- Mischbereifung
- hässliches Autoradio, zum Klang kann ich bei der Geräuschkulisse nichts sagen.

Das Auto fuhr sich auf Sommerreifen auch ganz gut, wenn auch nicht großartig. Ab 160km/h fängt er an auf der Vorderachse "leicht" zu werden, so fühlt es sich jedenfalls an. Aber es lenkt sinnvoll und fährt geradeaus wenn man will. Nach dem Kauf habe ich noch die Achsen auf Spiel geprüft - alles ok.

Die erste Amtshandlung danach war der Tausch der unsäglichen Rover-Radmuttern gegen welche von Ford. Diese Radmuttern sind der Grund warum ich einen 18er Nuss besitze :D und das nicht weil sie drauf gehört.
Dabei viel mir ein Radbolzen der Vorderachse negativ auf.
Nach dem Winter wurde es dann mit den Radmuttern aber unlustig. Was vor dem Winter mit Brooklandsfelgen funktionierte, klappte nach dem Winter nicht mit den 11-Speichen-Felgen. Das heißt die Räder der Vorderachse waren nicht fest obwohl die 100Nm Anzugsmoment erreicht waren :shock: Also diese 8 Radmuttern wanderten schon mal in den Müll, da ich natürlich nachgezogen und das Gewinde der Müttern geschädigt hatte. Wie gut das es noch die eiserne Reserve der Rover-Kotz-Muttern gab. Damit passt's. Nach Prüfung fand ich heraus das bei den Rover-Dingern am Anfang zwei Gewindegänge "fehlen" im vgl. zu den Ford-Muttern. Interessant das, das noch nie zum Problem geworden ist - später mehr.

Der Türgriff Fahrerseite war dann auch recht schnell kaputt und war es wohl schon auch vorher mal gewesen, ansonsten lässt sich der Epoxyberg daran und die falsche Schraube nicht erklären. Die richtige Schraube lag noch auf dem Seitenaufprallschutz in der Tür. Zum Glück gab es dann irgendwann einen bezahlbaren neuen in Wagenfarbe aus UK. Richtig, ein Linkslenkertürgriff aus dem Land der Rechtslenker. Verständlich, das der dort günstig ist.

Heizungsschalter, nicht die billigen Aluschalter mit der Madenschraube kaufen. Hätte ich nicht Loctite hochfest an das Gewinde gemacht, wären die Dinger auch im Müll gelandet. Mit festen Schrauben gehts so einigermaßen.

Embleme: Zuerst dachte ich das muss so, aber ganz silbern ist wohl doch nicht im Sinne des Herstellers gewesen.
Die vermeintlich "verbesserte" Version löst sich gerade wieder in Ihre Bestandteile auf.

Ein freundlicher Mitmensch machte mich Anfang des Jahres darauf aufmerksam, das die dritte Bremsleuchte nur teilweise funktioniert und auch flackert.
Das ist zwar schön auffällig aber nicht sooo der Knaller, also getauscht.

Tja beim ersten öffnen des Verdecks nach der Hardtop-Winterpause ging natürlich Heckscheibe kaputt.

Eigentlich wollte ich Spaxdämpfer und H&R-Federn einbauen. Erstere weil der Seriendämpfer mehr als Überfordert wirkt und die Federn, weil die Serienhöhe meiner Meinung nach optisch gar nicht zum Auto passt. Guter Plan, aber die Radmuttern-Party war ja noch nicht vorbei und bei der Räderwechselei im Rahmen von Entrostung und Pflege ist mir was anderes ins Auge gesprungen... Irgendwer hat in den TF zwei (immerhin) obere Querlenker aus nem F eingebaut.
Starkes Stück und sieht bei genauerer technischer Betrachtung auch echt nicht gut aus. Da wird Rover wohl kaum ein Fahrwerksteil entwickelt haben, das eigentlich gar nicht benötigt wird ;)

Also die vorderen Radbolzen vorne wollten getauscht werden, die Nummer mit den Ford-Radmuttern hat dem wohl schon angegriffenen Bolzen den Rest gegeben und die anderen sind zum Teil schwergängig, das wird auch nicht mehr besser. Nur, eine Bremsscheibe wollte mit allen üblichen Methoden (Hammer, Hitze, Öl, Abzieher und die Kombination aus allem) nicht runter und Ersatz war nicht zur Hand. Also alles wieder zusammengebaut und mehr Teile beschafft.
Mit der Flex wurde dann die böse Bremscheibe zum Altmetall gemacht obwohl Sie nach nur 5-10TKm Laufleistung aussah. Wie ich danach raus fand ist der gewindefreie Teil dieser Radbolzen ca 2-3mm länger als bei Rover-Radbolzen :konfus: oh man, das war bestimmt der "Querlenker-Experte".

Ich erwähnte die Rostbeseitigung. Was vor dem Winter noch ok aussah wurde nicht besser und nachdem Lack und UBS weg waren klaffte an den Schwellerenden vorne je ein Loch und daneben an einem Schweller noch eins. Das Ganze habe ich freigeräumt bis wieder gesundes Blech kam und sinnvoll zugeschweißt. Hinter den Radhausverkleidungen waren gefühlte 2 Kubikmeter hochverdichteter Dreck und Rost aber keine weiteren Schweissübungen.
Rostbekämpfung und Hohlraumversiegelung wurden in der Folge zur zeitraubenden Wochenendaufgabe.

Nun gut, irgendwann im Sommer ist dann noch das "Dach" vom Instrumentenkluster gebrochen.
Mir scheint die Kunstoffqualität der Innenraumteile eh nicht so toll zu sein.

Das Auto ist ein TF135 Bj. 2003 mit nun 105TKm, wovon 7TKm von mir stammen.
Das klingt alles nicht dolle und ich hab auch noch mehr am Auto gemacht aber das waren eher Dinge die so wollte, wie zB einen Edelstahlauspuff, aaaber wie gesagt das schockt mich nicht, der Mist ist irgendwann aufgeholt.
Wenn ich nicht gerade die Skills, den Platz und die Werkzeuge hätte, wäre das ganz schön teuer geworden oder dann bricht halt mal die Stossdämpferschraube ab und man landet wegen ungewolltem Lenkmanöver im Graben.


So 30. Okt 2016, 23:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Hier noch ein Querlenker-Bild:

Dateianhang:
IMG_0028.PNG
IMG_0028.PNG [ 1012.07 KiB | 2547-mal betrachtet ]


Mo 31. Okt 2016, 00:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Das zweite Jahr ist zwar noch nicht rum aber ich hoffe nun kommt erst mal nichts Größeres - Prinzip Hoffnung :angel:
Die Kurzversion der Zeit seit dem ersten Beitrag:
Batterie leer - gewechselt
Kupplungshebel fest gegangen - Kupplung gewechselt, Hebel abgeschliffen, Bohrung gereinigt, neuer Dichtring und zähes Fett an der Welle.
Beim Getriebeausbau ist der Haltbügel aus Stahlblech übel abgebrochen, durchgerostet - gewechselt gegen 17mls-Teil aus GB. Owatrol und Wachs werden erneuten Befall hoffentlich eindämmen.
Zahnriehmen, Wasserpumpe und co gewechselt.
Vordere obere Querlenker gegen welche vom TF gewechselt, Achsschenkelbolzen oben, beide erneuert, Verstärkte Schrauben für die Stoßdämpfer von Spax, mit h&r Federn.
Hinten ist nur die Feder-Dämpferkombi und die Befestigungsschraube unten neu.
Fahrwerk ist nicht notwendig? Wenn ich das Fahrverhalten vorher nachher vergleiche schon, aber das machen in erster Linie die Dämpfer.

Und hier noch ein schönes und zugleich bizarres Bild vom MG.
Einen schönen Abend, wünscht euch
Oli


Dateianhänge:
IMG_0121.JPG
IMG_0121.JPG [ 119.66 KiB | 2049-mal betrachtet ]
Fr 3. Feb 2017, 23:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2132
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
"Querlenker gegen welche vom TF gewechselt..."

Ja wovon denn sonst?

Das Foto zeigt, dass unsere Wägen inzwischen der Zeit etwas entrückt scheinen, oder diese dämlichen SUVs irgendwie. Wie auch immer, man wird immer öfter in einem MG übersehen, bei Spurwechsel etc. Da unsere schönen und bescheidenen Fahrzeuge nicht mit den heutigen Panzern kompatibel sind, wie viele Parkhäuser etc. ebenfalls nicht.

Zu den aufgeführten Reparaturen, das ist Teil des Standardprogramms beim TF nach einem gewissen Alter. Muss man durch, wenn man den Wagen gebraucht kauft und der Vorbesitzer da nicht immer bei war.

_________________
Gruß
Peter
MG TF 135, MY2005 (Oxford SE)
http://mgf-mgtf-stammtisch-koeln.jimdo.com

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Fr 10. Feb 2017, 15:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Man kann scheinbar obere Querlenker vom Metro oder MGF passend machen. Da gehört, meiner Meinung nach, eine Menge Ignoranz zu aber es geht.

Einige der notwendigen Reparaturen hätte man bei manch anderem (und gewöhnlicherem) Auto mitunter gar nicht bemerkt. Der MG ist da einfach die sensiblere Fahrmaschine. Auch wenn er noch nicht ganz optimal ist, macht das Fahren Spaß.

Das Reifenthema wird zunehmend schwieriger scheint mir, jetzt wo yokohama den 215er nur noch mit kleinem Index anbietet und der Pirelli wohl auslaufen wird, wenn ich das richtig gesehen habe.

Inzwischen ist MG Motors ja auch ein SUV-Hersteller - Was war nochmal das Problem mit dem MG-Logo auf Metros, Maestros und Montegos? Richtig, keins nur ein paar beleidigte Traditionalisten.


Sa 11. Feb 2017, 11:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5877
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Für 16" gibt es doch noch eine ganz ordentliche Auswahl, wobei meine Wahl ganz klar der Falken wäre. Die Vorgängerserie (912) habe ich drei Jahre auf dem TF gefahren (jetzt sind 17" Felgen dran). Kumho habe ich auf dem F als Winterreifen und bin zufrieden, Toyo fahren auch viele, Kleber habe ich keine Erfahrungswerte.

Dateianhang:
Dateikommentar: Falken
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.21.11.png
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.21.11.png [ 82.53 KiB | 1850-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Toyo
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.58.png
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.58.png [ 79.93 KiB | 1850-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Kleber
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.32.png
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.32.png [ 77.56 KiB | 1850-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Kumho
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.10.png
Bildschirmfoto 2017-02-11 um 14.20.10.png [ 79.1 KiB | 1850-mal betrachtet ]

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 11. Feb 2017, 15:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Bei der Auswahl würde ich wohl auch den Falken nehmen - scheint ja den Berichten nach ein guter Allrounder zu sein.
Geholt habe ich diese Woche einen kompletten Satz Pirelli P Zero Nero. Solange noch welche da sind, werde ich wohl noch nen neuen zweiten Satz Hinterräder einlagern. 17" werde ich aus optischen Gründen nicht montieren, das gefällt mir einfach nicht - Konnte ich mir zufälligerweise vor der Haustür ansehen als dort ein TF in gleicher Farbe mit 17"-Felgen stand.

Bei den Winterreifen tendiere ich dazu 195er in 16" rundum drauf zu machen. Schlimmer als die toyo Mischbereifung in 15", kann es wohl nicht mehr werden.

In naher Zukunft werde ich wohl noch alle übrigen Buchsen gegen Polys von Autobush tauschen.
Mir sind an der Hinterachse meines TF einige besonders hübsch verpilzte aufgefallen, die aber ohne Spiel sind - noch.

Zu allem Überfluss hat jemand zwischen der leeren Batterie und dem klemmenden Kuplungshebel mein Verdeck mit dem Messer geöffnet ohne einzubrechen. Also entweder wurde derjenige gestört oder ist gestört oder beides.
Große Klasse, denn es ist grün und damit seltener und teurer als ein schwarzes.


Sa 11. Feb 2017, 17:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5877
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Da wird dir geholfen:

http://www.cabrioservicememelink.nl/cab ... rruit.html

Die sitzen im Holterweg 18, 7245 AM Laren, Niederlande, knapp 2 Stunden von Dortmund.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 11. Feb 2017, 20:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Respekt, der Preis geht in Ordnung. Danke Mykel.


Sa 11. Feb 2017, 22:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Das Teil ist so selten, den Fahrer musste ich anlabern und nett ist er auch.
Ein sv-r mit sv-Heckdeckel (ohne Pommestheke) und lhd.


Dateianhänge:
IMG_0243.JPG
IMG_0243.JPG [ 185.2 KiB | 1248-mal betrachtet ]
Fr 26. Mai 2017, 23:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4410
Wohnort: Sachsen
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
War das K. aus Leimen ?

_________________
http://mg-wiki.britische-klassiker.de
http://www.mgdc.de

Wer raucht muss nach dem Sex nicht reden....


Sa 27. Mai 2017, 00:22
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Ich denke nicht, der ist aus dem Umland des Ruhrgebiets, lt. Kennzeichen. Erstzulassung in DE Anfang 2009 und zuvor aus GB importiert.


Sa 27. Mai 2017, 02:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Und noch ein Jahr mit dem TF
Das zweite Jahr.

Aus dem zweiten Jahr hatte ich schon einiges geschrieben.

Der Anlasser gab an einer Kreuzung den Dienst auf. Anschieben ging in diesem Fall.

Im Juli verabschiedete sich das Flexstück im Hosenrohr, worauf gegen ein Edelstahlteil von Phoenix gewechselt wurde. Jetzt wo der Auspuff ein Jahr auf dem Buckel hat, hat der Auspuff-Sound hat einen kleinen Effekt.
Wenn der Motor im Schubbetrieb runter dreht und bei 1500U/Min die Schubabschaltung aus geht,
dann rumpelts im Auspuff - aber nichts aufdringliches.

Rostbeseitigung ist immer noch ein Thema. Inzwischen habe ich alle Schwellerenden bearbeitet, dazu die hinteren Radläufe, den Unterboden an einzelnen Stellen sowie den Bereich vor dem Hinterachsrahmen. Schweißen kann in Zukunft lustig werden bei der verarbeiteten Menge an Owatrol und Hohlraumkonservierung.
Die Rahmen sehen auch nicht mehr schön aus aber da bin ich noch dran. Die kleinen Rahmenlager: Beim Metro und MGF waren sie noch komplett mit Gummi und Hülse gefüllt und ein Lifetime-Teil, beim TF sind sie starr, ohne Gummi, und zur Rostfalle geworden.

Das Verdeck habe ich vorübergehend repariert, in dem ich den Schnitt zusammengenäht habe. Von innen ist die Stelle mit Verdeckstoff großflächig, elastisch verklebt.
Von außen gerade soviel Stoff, wie zum Abdecken der Naht nötig war.
Dazu eine Austausch-Scheibe für erträgliche Sicht - Glas ist klarer.
Ich werde auch beim neuen Verdeck wohl wieder die Kunststoffscheibe nehmen.
So oft wie ich schon vergessen habe das „Fliegengitter“ hochzuklappen, bevor ich das Verdeck öffne. Die Form der Scheibe sagt mir auch nicht zu, Sie ist ok aber nicht besser.

Den Tausch der Scheibe habe ich mir schwerer vorgestellt. Das hat etwa eineinhalb Stunden gedauert, alle Teile und Werkzeuge zur Hand und das ist nicht viel was man benötigt.

Im Innenraum des TF habe ich die Mittelkonsole gegen eine Lederbezogene gewechselt.
Dazu kleinere Farbveränderungen hier und da. Auf der To-Do-Liste: Leder T-Bar.

Tieferlegung bedarf Spur-/Sturzeinstellung.
Bei meinem TF drehte sich fast nichts mehr. Alle gängigen Methoden ausprobiert.
Das habe ich alles erneuern lassen, dafür fehlt mir dann doch die Zeit.
Abenteuerlich war die Fahrt zum Einstellen - eine Kurze und Abgesicherte zum Glück.
Bei der Gelegenheit kamen hinten neue Premium Discs und Black Stuff Pads von ebc drauf.
Die Koppelstangen hinten in Poly gelagert.

Final habe ich den kompletten Unterboden mit Unterbodenwachs konserviert.
Transparent und ehrlich.

Mit dem TÜV habe ich schon etwas getrödelt und nun war er überfällig seit August, etwas mehr als ein Monat.
Heute war der GTÜ-Prüfer da und hat seinen mängelfreien Segen für die nächsten zwei Jahre gegeben. Mit dem Kommentar: „Alter, der ist ja wie Neuwagen.“

Das ist der Punkt. Das ist so, der Wagen ist schon echt eine Attraktion. Der TF sieht super aus, trifft so absolut meinen Geschmack, der hört sich klasse an aber nicht aufdringlich wo es angebracht ist und fährt phantastisch. Der TF 135 ist keine Rakete. Die Fahrleistungen sind aber dennoch sportlich. Das fährt sich schon auch so wie es aussieht.
Zu den Kosten kann ich nur sagen, das man die Finger von dem Wagen lassen sollte wenn man Werkstattscheu ist, das rächt sich über kurz oder lang. Das muss nicht teuer sein, wäre der TF weiterhin mit Standard Federn ausgerüstet und das fuhr auch schon gut, wobei auch dort andere Dämpfer Wunder bewirken und dem Wagen deutlich diese unnötige Härte, gerade bei Schlaglöchern nehmen.

Lieben Gruß an alle MG Fans :D


Mo 2. Okt 2017, 23:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Ich hab es geschafft die Google Suche zu infiltrieren und bei der Bilder-Suche nach "mg tf spax" den Großteil der Bilderergebnisse mit Bildern von meinem Auto zu bilden, inklusive dem ersten Bild. Jedenfalls macht mein Google das so :D :D
https://goo.gl/rjGoLX


Di 3. Okt 2017, 00:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
S wie Supersmooth, Sport oder eben small :D


Dateianhänge:
IMG_0229.JPG
IMG_0229.JPG [ 146.66 KiB | 489-mal betrachtet ]
Di 3. Okt 2017, 18:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Sep 2017, 09:37
Beiträge: 17
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Ist der TF denn soooo anfällig?

Meiner hat jetzt 166tkm.. Da würde scheinbar vorher schon alles repariert (obwohl ich spüre dass die Lima bald drauf gehen könnte) :o


Mi 8. Nov 2017, 10:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Ein Jahr mit dem TF
Hallo!
Anfällig würde ich nicht unbedingt sagen.
Alles was mit Rost zu tun hat kann man mit entsprechender Pflege, Hohlraumversiegelung usw vermeiden oder stark reduzieren. Gemessen am Alter finde ich das beim TF nicht auffällig im Vergleich zu anderen Autos.
Besonders anfällig sind aber die unteren Querlenker vorne und die kleinen Rahmenlager.

Es gibt einige chronische Schäden/Mängel die auftreten können:
- Lüfterstufen ohne Funktion, Widerstandswindung wegen Korrosion gebrochen
- die originalen Drehschalter der Heizung brechen gerne mal
- Kupplungshebel geht fest
- Kühlwasserrohre rosten durch (Hallo Zylinderkopfdichtung :D )
- Scheibenwischergestänge, Gelenk ausgeschlagen
- gebrochene Türgriffmuldenbefestigung (insbesondere, wenn die Tür beim Öffnen klemmt)
- Dritte Bremsleuchte teilweise ohne Funktion
- Zylinderkopfdichtung - wobei es nicht nur an diesem Bauteil liegt.
- gebrochene Tachohaube
Das ist keine ultimative Liste, die kann auch länger sein. Manches ist auch kaum der Rede wert, geht aber bei einem Toyota Corolla zB nicht kaputt.
Je nach Fahrweise, Pflege, Abstellort, Einsatzzweck usw muss nicht jeder dieser Schäden auftreten.
Dazu kommen noch die Sachen die jedes Auto mal haben kann.
Es gibt deutlich teurere Autos mit deutlich teureren chronischen Mängeln, technisch aufwändige Fahrzeuge mit deutlich teureren Verschleißteilen (Zweimassenschwungrad ist so ein Stichwort), sowie Autos die bei schlechtest denkbarer Behandlung nicht einen Mangel bekommen.
Dennoch sollte man sich einige Euros auf die Seite legen. Wenn man kein Schrauber mit Werkstatt, Zeit und Teilelager ist, eher mehr. Ich denke mit 1500,- sollte man für das gröbste gewappnet sein.

Das klingt erst mal nicht so dolle aber
die positiven Eigenschaften des MG gleichen sehr viel aus :-) wenn man sie denn zu schätzen weiß.

Gruß
Oli


Di 14. Nov 2017, 00:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de