Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 22:25




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst! 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5926
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst!
Tach zusammen,

als ich im September meinen TF bekommen habe war mir aufgefallen, dass der Beifahrerfußraum sich als Aquarium versuchen wollte. Obwohl ich den Wagen sechs Wochen im trockenen stehen hatte war unterm Teppich immer noch reichlich stehendes Wasser. Da ich mittlerweile einen Ersatzteppich organisiert hatte (der alte hatte bereits Lebensformen angesetzt) wollte ich das für die Zukunft unbedingt vermeiden.

Die Spiegeldreiecke konnte ich ausschließen, außerdem Beifahrerseite = Heizungsseite, und die Lüfter-Widerstände mussten eh getauscht werden. Also runter mit dem Lufteinlassrohr und von oben mal ein Glas Wasser über das Abschlussgitter reinlaufen lassen. Und siehe da: nach etwa einer Minute begann es unten drin fröhlich zu tropfen. Ich also auch die Einlassseite abgeschraubt und die Moosgummidichtung dort wirkte eigentlich nur noch als Filter, wenn die sich mit Wasser vollgesaugt hat, entleert die sich nach innen. Klasse Prinzip, Rover :up: , also ab in den Baumarkt und eine Tube davon geholt:

Dateianhang:
Dateikommentar: Dachdecker-Dichtmasse
do-it-eu_doit_Dachdicht_300ml.jpg
do-it-eu_doit_Dachdicht_300ml.jpg [ 34.46 KiB | 1468-mal betrachtet ]

So Zeugs benutzt der Dachdecker für undichte Ziegel und Fugen, das kann man bis zu einer Dicke von 2 cm verwenden. Der Kram ist auf Bitumenbasis (stinkt aber nicht) und auch noch faserverstärkt. Als erstes also die alte Schaumstoffdichtung restlos entfernt und die Auflagefläche an der Karosserie mit einer dünnen Schicht von dem Zeug bestrichen (sorry für die schlechten Fotos, aber ich hatte nur ein uraltes Handy dabei).

Dateianhang:
Dateikommentar: Karosserieseite
Bild092.jpg
Bild092.jpg [ 76.24 KiB | 1468-mal betrachtet ]

Danach dann eine dicke Wurst auf den Ansaugkasten und wieder rein damit, wobei man schon darauf achten muss, nichts anderes zu berühren, der Kram klebt wie Sch***e, vor allem an Lack und Händen. Und dort geht es eben etwas eng zu.

Dateianhang:
Dateikommentar: Am Ansaugkasten
Bild093.jpg
Bild093.jpg [ 79.94 KiB | 1468-mal betrachtet ]

Nachdem alle Schrauben wieder angezogen waren wurde überall reichlich von der schwarzen masse herausgedrückt, was mir die Sicherheit gab, nicht zu wenig benutzt zu haben. Der Überschuss kann mit einer Plastikfolie entfernt und dann der Bereich mit Waschbenzin gereinigt werden, wenn's noch feucht ist.

Dateianhang:
Dateikommentar: quetsch
Bild094.jpg
Bild094.jpg [ 74.57 KiB | 1468-mal betrachtet ]

Ich hab den ganzen Kram dann eine Nacht stehen lassen, getrocknet bzw. gehärtet war das da aber noch nicht. Egal, raus mit der Pulle und ordentlich Wasser drauf. Fazit: da tropft nix mehr!

Unentbehrlich ist für die Arbeit gerade an den mittleren Schrauben übrigens dieses Spezialwerkzeug:
Dateianhang:
Dateikommentar: Bosch IXO
Bild096.jpg
Bild096.jpg [ 89.18 KiB | 1468-mal betrachtet ]

Ist ein Bosch IXO Akkuschrauber, den gibt es im Kit mit zwei Adaptern, eine 90 Grad Umlenkung und ein Versatzstück zum Arbeiten in Ecken. Damit hat man auch die Lüfter-Widerstände in unter 10 Minuten raus und wieder drin, weil eine LED zur Beleuchtung des Arbeitsbereichs ist auch noch dabei.

Hoffe es hilft,
Mykel

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Mi 2. Jan 2013, 15:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:38
Beiträge: 1190
Wohnort: MZ
Beitrag Re: Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst!
Sehr schön - saubere Anleitung !

@Mods:

Können wir nicht diese ganzen klasse Anleitungen als pdf irgendwo in eine art Download Bereich reinpacken damit man diese nach dem einloggen runterladen kann ? Ich kenne dies aus einem anderen Forum und es hat echt viele Vorteile - z.B. kann man es dann auf den Kindle packen und hätte es unten in der Garage mit dabei zum Schrauben : ) Nicht immer hat man das Internet mit dabei um auf Dieters Seite oder das Forum zuzugreiffen.

Frohes Neues Jahr.
Gruss, Gallex.

_________________
Quattro bedeutet daß man erst dort steckenbleibt wo kein Abschleppwagen mehr hinkommt : )


Mi 2. Jan 2013, 15:32
Profil

Registriert: Di 5. Okt 2010, 17:29
Beiträge: 2299
Beitrag Re: Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst!
Hi Michael, gut gemacht :up:
Ich hatte das beim MGF mit Maik gemacht, beim F ist es ein Krampf den Kasten abzubauen, innen ist das echt ne Frechheit. Wir haben dann auch gereinigt und ein neues Dichtband eingesetzt, aber alles noch richtig fett mit Silikon abgedichtet. hat wochenlang gestunken, aber es war trocken. :mrgreen:


Mi 2. Jan 2013, 18:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 389
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst!
Mykel hat geschrieben:
und die Moosgummidichtung dort wirkte eigentlich nur noch als Filter,


Na wenigstens hattest du dann kein Schmodder im Innenraum. :angel: :lol: :lol: :lol: :lol:

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.


Mi 2. Jan 2013, 20:41
Profil

Registriert: Sa 31. Dez 2011, 15:56
Beiträge: 29
Wohnort: 45731 Waltrop
Beitrag Wasser im Fahrer und Beifahrerfußraum sowie hinter den Sitze
Moin Leute,

Ich habe gestern festgestellt, dass an meinem MG TF (04) der Teppich ziemlich nass ist.

Und zwar betrifft das den Fahrerfußraum und den Beifahrerfußraum sowie zumindest hinter dem Beifahrersitz (den hab ich ausgebaut zum checken, den Fahrer bisher nicht).

Der Teppich ist nur von unten nass, von oben ist nichts zu fühlen, daher gehe ich davon aus, dass es nicht vom Fenster kommt (hab da eigentlich keine Probleme mit).

Außerdem ist auffällig, dass die Dämmatten die zur Front hin hoch gehen sehr nass sind. Daher scheint mir das Wasser irgendwo von da zu kommen?!?

Leider habe ich absolut keine Idee wo das Wasser da herkommen kann, da es beide Seiten vorne die Wand hin hoch nass ist. Auffällig ist jedoch, dass die Matten im Bereich der Radhäuser am nassesten zu sein scheinen.

Jemand eine Idee woher das Wasser kommen kann? Das muss schon einiges sein was da rein kommt. Die Dämmatten kann man richtig schön ausdrücken und der Fußraum hat leider schon an einigen Stellen angefangen zu rosten. :konfus:

_________________
MG TF 135 BJ ´04, manuelle Schaltung, silber


Di 19. Sep 2017, 15:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:41
Beiträge: 1519
Wohnort: Renningen
Beitrag Re: Wasser im Fahrer und Beifahrerfußraum sowie hinter den S
Japp, wird die Lüfterbox sein.

Ab mit der Taschenlampe in den Fußraum und jemanden ein paar Gießkannen Wasser auf die Scheibe leeren lassen. Nach der dritten Kanne fängts zwischen den Fußräumen an der Schwarzen Lüfterschnecke an zu tropfen.

Quick und Dirty wurde das bei mir damals so "gelöst" (Karosseriemasse oder Silikon, ich wills lieber nicht so genau wissen): http://mgtf.de/pics/heizung.jpg
Hebt aber schon seit 2005.

Zum trocknen Zeitungen unter den Teppich legen und regelmässig (=wenn Nass) wechseln, das wird schon.

Gruß,
Sven

_________________
Sei auch du ein Lümmel im Verkehrsgetümmel!


Di 19. Sep 2017, 15:46
Profil ICQ Website besuchen

Registriert: Sa 31. Dez 2011, 15:56
Beiträge: 29
Wohnort: 45731 Waltrop
Beitrag Re: Wasser im Fahrer und Beifahrerfußraum sowie hinter den S
oooooh.... :konfus:

Den Rüssel hatte ich vor nicht all zu langer Zeit mal ab. Ich meine mich zu erinnern, dass da zerbröselter Schaumstoff da dran saß.

Da werd ich das mal abdichten. Ich hoffe das war der Fehler

Den Teppich bekomme ich mit etwas Glück heute/morgen trocken. Der Wagen steht gerade mich hochgerupftem Teppich und offenem Verdeck in der Sonne.

Definitiv schonmal vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort! :up:

_________________
MG TF 135 BJ ´04, manuelle Schaltung, silber


Di 19. Sep 2017, 15:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4874
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Wasser im Fahrer und Beifahrerfußraum sowie hinter den S
Zum Trocknen gibts auch so Silikatpäckchen im Baumarkt.
Weiter Wasserquelle war *früher*, wenn Aircon drin ist der Kondensat-Ablaufschlauch unterhalb des Klimakastens. Selbes Resultat: Wasser im Beifahrerraum und unterm Sitz.
Wenn das Schnüffelventil , das im Trittbrett-Blech drinsteckt verklebt ist, dan läufts oben über. Rauspulen, mit Rasierklinge gängig machen und wieder reinprömmeln

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Di 19. Sep 2017, 16:52
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5926
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Wasser im Fahrer und Beifahrerfußraum sowie hinter den S
viewtopic.php?f=2&t=8272&p=61527
Mod Edit: habs mal zusammengerödelt, spart suchen :

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Di 19. Sep 2017, 20:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Jul 2017, 08:55
Beiträge: 38
Wohnort: Hildesheim
Beitrag Re: Wassereinbruch Beifahrerseite - gelöst!
War auch bei mir der Übeltäter, ich hab Mangels Zeit (und weil es gegossen hat wie aus Eimern) die gute Tesamoll-Dichtung aus dem Baumarkt genommen. Bis jetzt hälts dicht :D


Do 21. Sep 2017, 10:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de