Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 09:23




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Dieters Inkontinenz-Problem 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
 Dieters Inkontinenz-Problem
ALARM !!
Öhmmm, ich guck mir den noch paarmal an....

Mein 176Tkm 1.Dichtung MGF verbraucht trotz neuer WaPu etc immer noch merklich viel Kühlwasser :angel:
Bin gerade dabei den Verbrauch auf 100km zu erfassen :oops:

PS. immer 'ne Buddel im Kofferraum dabei :geek:

Edit: wegen zunehmender OT-Tendenz mal abgetrennt und passend umbenannt. :mrgreen:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


So 16. Jul 2017, 21:38
Profil Website besuchen

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4442
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
solange du nicht mehr Wasser als Benzin auf 100km brauchst ist alles ok :mrgreen:


So 16. Jul 2017, 21:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5970
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
176tkm? Schau mal nach den Schläuchen.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


So 16. Jul 2017, 21:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Keine Anzeichen, hinten ist alles furztrocken, Unterbodenrohre sind ja auch neu, breite Schellen drin, Wapu hatte geleaked, ist aber neu drin.

Aber... war eben nochmal in der Garage: vorn ist was niO... da is ne Pfütze, die da nicht sein sollte. Leicht klebrich zwischen den Fingern ..
Hmmm, wir hatten doch nur die Entlüftungsschraube (VA) rausgenommen, weil jemand was damit basteln wollte und wieder die Plastikschraube reingedreht. Da ist es noch feucht.
OK, morgen gehts da weiter :) Kühler verschärft angucken :up:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


So 16. Jul 2017, 22:32
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Mykel hat geschrieben:
176tkm? Schau mal nach den Schläuchen.


Öhhm, hab mal den Boden der Garage geputzt und das Auto *warmgefahren* eine Nacht hingestellt.
Dateianhang:
kaputt.png
kaputt.png [ 1014.96 KiB | 1370-mal betrachtet ]


Es ist vorn .... wohl kein Schlauch, aber um die neue Verschlussschraube herum ist es feucht (Ist nicht abgerissen) :konfus:
Hab ja auch noch einen Tag Zeit bis zur NRT den Fehler zu finden und zu reparieren ? :angel:
... oder ? wird schon halten ? ... ich probier dann mal was mit Teflonband am Gewinde :(

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Do 17. Aug 2017, 01:59
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2151
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Unter die Plastikschraube gehört ne Gummidichtung, eventl. fehlt die.

Oder mit der Metallschraube das Kunststoffgewinde im Kühler versaut?

_________________
Gruß
Peter
MG TF 135, MY2005 (Oxford SE)
http://mgf-mgtf-stammtisch-koeln.jimdo.com

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Do 17. Aug 2017, 13:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Eher letzteres. Ich steh ja auch immer zu den Böcken die ich selber geschossen habe :mrgreen:

Schraube samt Dichtung war neu, leckte ja schon vorher.
Vermute einen Riss _neben_ dem Gewinde, aber das guck ich mir mit Hilfe meiner geliebten Bügelsäge dann nächste Woche genauer im Detail Stück für Stück an.

Im Moment fasse ich da erstmal garnichts an, bis Montag.

Egal was da dran ist, Kühler ist bestellt, 2 Liter Wasser im Kofferraum, ... wird schon für die NRT samt hin und Rückfahrt reichen . :up:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Do 17. Aug 2017, 19:23
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2151
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Der MGF kommt halt langsam in das Pampers-Alter, oder besser Inkontinenz-Windel-Alter :angel: :oops:

_________________
Gruß
Peter
MG TF 135, MY2005 (Oxford SE)
http://mgf-mgtf-stammtisch-koeln.jimdo.com

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mi 23. Aug 2017, 10:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
... wenns nur das wäre. :lol:
Meine Karre knackt inzwischen mal oben rechts, unten links, je nach Verwindung des Chassis und Lage der Bodenwellen.

PS. Alter Knacker = englisch old crock <<< das war jetzt was für Insider/Teilnehmer der NRT Samstag Textilmuseum

PPS. neuer Kühler liegt samt 5 L OAT Konzentrat in der Garage und wartet auf Lust des Monteurs zum Schrauben

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Mi 23. Aug 2017, 12:36
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5970
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Dieter hat geschrieben:
Alter Knacker = englisch old crock <<< das war jetzt was für Insider/Teilnehmer der NRT

:lol: :lol: :lol:

Das bezog sich aber eher auf die zweibeinigen Senioren … obwohl – passt auch. :mrgreen: (duck-und-weg …)

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Mi 23. Aug 2017, 13:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
... und das hatte die Dame für die Museumsführung von dort auswendig gelernt
https://tinyurl.com/y8txxtxd :angel:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Mi 23. Aug 2017, 13:58
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Moin,

alles wieder *dicht*. Hab mir so'n Billigkühler aus Alu 23mm geholt und Sonntag reingewurschtelt (ohne Bühne, geht)
Dateianhang:
Dateikommentar: alt und neu
DSC_1921.jpg
DSC_1921.jpg [ 124.46 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: So soll es
DSC_1923.jpg
DSC_1923.jpg [ 122.18 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Kühlwasser gewechselt, hab mal was nach MAN Spec gekauft steht OAT mit dabei also wirds schon gehen....

Dabei erstaunt festgestellt, das die Entlüftungsschraube was kleiner ist = M10x1,5 Standard DIN Gewinde mit ner kleinen Rille drin um das Entlüften zu erleichtern.
Dateianhang:
Dateikommentar: M10 Gewinde beim After-Market Kühler
DSC_1935.jpg
DSC_1935.jpg [ 29.7 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Da hat mit dann leider das frisch gedrehte Entlüftungsventil mit Schlauchanschluss für das MG Kühler Gewinde leider nichts mehr genützt.
Wer so ein tolles Metallventil haben möchte, (wo man richtig entlüften und auch noch einen 6er Schlauch anstecken kann) kann sich gern melden. Geht unterhalb des Neupreises von Mike Satur (<<11,50GBP) weg.
Standard Plastik Kühlerschrauben mit dem großen Gewinde hab ich auch noch übrig :)

Dateianhang:
DSC_1924.jpg
DSC_1924.jpg [ 61.2 KiB | 1174-mal betrachtet ]


Hätte nicht gedacht das der Kühlertausch so einfach zu machen ist. Vorn anheben, mit Böcken sichern.
Zwei Klemmschraubzwingen unten an Schläuche dran,
Dateianhang:
Dateikommentar: Anschluß unten
DSC_1931.jpg
DSC_1931.jpg [ 47.3 KiB | 1174-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Anschluß oben
DSC_1932.jpg
DSC_1932.jpg [ 41.03 KiB | 1174-mal betrachtet ]


Schale unterstellen, paar Schrauben lösen, Deckblech nach vorn klappen, Schellen oben und unten abfummeln, Stecker vom Lüfter ziehen und raus mit dem Schrott. Alles abwischen, Lüfter umbauen und vorsichtig wieder alles zusammenstopfen. (Alu-Lamellen verknautschen leicht)
Konnte nicht feststellen wo das Ding nun geleckt hat, aber so wie der 18-jährige Kühler aussah hatte ich da auch kein Bock mehr zum Suchen.
Dateianhang:
Dateikommentar: schon gleich drin
DSC_1934.jpg
DSC_1934.jpg [ 63.81 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Wollte erst das Kühlmittel nur auffüllen, aber das sah so _dünn_ aus, da hab ichs dann doch komplett gewechselt. Ausspülen mit Gartenschlauch war nicht nötig, denn es war ja schon OAT drin.
Um besser an die Rohrschellen dran zu kommen, Auto seitlich ankippen, Schelle am Bodenrohr lösen und Suppe in Schale auffangen. Dann noch den Rest Wasser durch absenken des Autos auf die Räder raussiffen lassen. Anheben, Schlauch samt Schelle wieder dran und dann füllen/entlüften.
Wie immer... beim letzten Schritt vorn oben am Heizungskühler lief mir die heisse Brühe wieder über die dicken Finger ... auah, das tut weh ;-)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Mo 28. Aug 2017, 22:20
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1692
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Mann, was is der Dieter doch für ein Profi. Ich läge schon längst im Krankenhaus... :lol: 8-)
Bin schon weg....

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Di 29. Aug 2017, 10:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Einen hab ich noch ...

Kühlmittel OAT .. ist ja ganz leicht umzurüsten.
Alte Brühe _unten_ raus, mit Gartenschlauch einige Liter in Ausgleichsbehälter zu Spülen durchblasen.
Unten rum wieder zumachen. Neues OAT Kühlmittel oben einfüllen. Entlüften, Motor laufen lassen bis Frontlüfter anspringt ncohmal entlüften.
Fertig.

Vor Jahren hatte ich das schon gemacht und Volkswagen Spec G30 als Kühlmittel gekauft. War ziemlich teuer in Literflaschen.
Diesmal experimentierfreudig für rund 20 EURO incl. Versand ein Kühlmittel nach MAN Spec gekauft. Da steht MAN OAT drin.
Wird schon gut sein, denk ich und habs reingekippt.

Eben beim Aufräumen der Garage hab ich dann noch vom BASF? Glysantin G30 einen Rest gefunden... Hmm, da kann man doch mal einen Mix-Versuch machen ?
Beide Buddeln geöffnet. Hmm, das pure unverdünnte Mittel sieht ja identisch aus ? aber völlig identisch ... riecht identisch , fühlt sich identisch an ...
Fix mal ein Glas genommen und aus beiden Buddeln einen Teelöffel voll ins Glas und schön umgerührt.
Ergebnis: Die Farbe sieht immer noch rot-Lila aus und es gubt keine anzeichen von irgendwelchen Flocken oder Entmischungen.

Siehe Foto.
Links der 1 Liter BASF G30 Behälter, Rechts der mit 5 Liter D-40
Und das Glas mit der vermischten Brühe ebenfalls.
Dateianhang:
G30-DSC_1964.JPG
G30-DSC_1964.JPG [ 133.4 KiB | 1084-mal betrachtet ]


Würde mich nicht wundern, wenn beides aus dem gleichen Topf abgefüllt wurde :mrgreen:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Do 31. Aug 2017, 23:20
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1692
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Diese OAT-, Antikorrosions-, Alummotoren-, Mischmetall-, und was sonst noch für ein Märchen...
Überall ist Ethylenglycol (des is a Alkohol, den die Weinbauern nicht nur in NÖ in den Rotwein getan haben, um in süffiger zu machen) und Wasser und irgendwelche Anti-Korrosions-Zusätze drinnen.
Jetzt weiß ich aber nimmer, was ich da reinschütten soll (nicht in mich, ins Auto). :shock:

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 31. Aug 2017, 23:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:45
Beiträge: 379
Wohnort: NRW
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Das D-40 von Eurolub ist ein Si-OAT. Das Glysantin G30 ein OAT (ohne Si).

Vergleichbares Glysantin Produkt zu Eurolub D-40 wäre das Glysantin G40

Vergleichbares Glysantin Produkt zu Eurolub D-30 wäre das Glysantin G30

_________________
Hinterhof-Werkstatt | Find us on Facebook | MG Stammtisch Köln


Fr 1. Sep 2017, 10:12
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:45
Beiträge: 379
Wohnort: NRW
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Zu Deiner Vermutung, ob der Kühlerforstschutz von Eurolub und BASF identisch sein könnte, hier eine Gegenüberstellung seitens Eurolub

http://www.eurolub.com/de/crossreferenz ... hlerschutz

Ich würde Deine Vermutung unterstützen :-)

_________________
Hinterhof-Werkstatt | Find us on Facebook | MG Stammtisch Köln


Fr 1. Sep 2017, 10:30
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2151
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Ich würde das G30 dem G40 vorziehen da silikatfrei.

_________________
Gruß
Peter
MG TF 135, MY2005 (Oxford SE)
http://mgf-mgtf-stammtisch-koeln.jimdo.com

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Fr 1. Sep 2017, 10:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:45
Beiträge: 379
Wohnort: NRW
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Genua. Das G30/D30 ist das OAT der Wahl.

_________________
Hinterhof-Werkstatt | Find us on Facebook | MG Stammtisch Köln


Fr 1. Sep 2017, 11:03
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:49
Beiträge: 979
Wohnort: Rockenhausen
Beitrag Re: Dieters Inkontinenz-Problem
Ich hab auch immer das G30 von BASF.
Mann muss ja schließlich die pfälzischen Konzerne unterstützen... :-)

_________________
MG F VVC / 1999 / tahiti blue
15. Hunsrücktreffen 2017 ==> der Thread zum Treffen
HOMEPAGE Hunsrücktreffen


Fr 1. Sep 2017, 11:12
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de